Bürgerforum Bad Herrenalb e.V. Sitz:Am Buchenhain7
Aktuelles
"Lost Places"
GR-Wahl2019
Kandidaten BM-Wahl
Erschliessg.Beitrag
Jahreshaupt-VS2019
Stammtisch Versammlg
Jahreswechsel
Trauer
Themen
Mitglied werden
Impressum

 

 

Skyline Bad Herrenalb MOC-LEGO Modell aus 555 Steinchen 14.11.2019/RD
 

 *****

Wahlen nach Zahlen” Eine Nachlese


 

Am 10.11.2019 wurde in Bad Herrenalb im 2. Wahlgang ein neuer Bürgermeister gewählt. Wir gratulieren Herrn Klaus Hoffmann zu seinem Wahlsieg.

Er hatte im 1. Wahlgang noch auf dem 2. Platz gelegen, mit einem ca. 10% Rückstand zur erstplatzierten Kandidatin Frau Sabine Zenker.

Über die Gründe der bescheidenen Wahlbeteiligung der Einwohner von Bad Herrenalb mit weniger als 50% in beiden Wahlgängen, kann nur spekuliert werden und wurde auch in den Pressemedien dahingehend dargelegt.

Wir wollen uns fragen, wo die Stimmen für die Kandidaten herkamen und wie diese verteilt wurden. Ein besonderes Augenmerk legen wir dabei auf die “Wählerwanderung” beim 2. Wahlgang, der mit einem starken Zieleinlauf des 2. Kandidaten endete, aber bei diesem 2. Wahlgang 36 Personen weniger zur Urne gingen als im 1. Wahlgang. Es ist also keinem Kandidaten gelungen, Wahlverweigerer an die Urne zu holen. Im Vergleich gewann Herr Hoffmann zusätzlich +316 Stimmen, wohingegen Frau Zenker insgesamt -24 Stimmen verlor und Herr Popper -145 Stimmen weniger erhielt. Wenn man nun addiert, könnte man annehmen diese abgegebenen Stimmen gingen auf das Konto des Erstplatzierten, so kommt man auf eine Differenz von 147 Mehr-Stimmen, die Herr Hofmann erhalten hat. Und es verleiben zusätzlich 169 Stimmen, die sich aus den Verlusten der anderen Kandidaten wie Nagel, (zurückgetreten,-142), Pfeiffer, (-8), Lesser (-9), mit gesamt 160 Stimmen ergeben. Bei unseren Betrachtungen wollen wir im Einzelnachweis die Kandidaten ab LP D6 nicht einbeziehen. Diese Verluste werden mit den weinigeren Wählern im 2. Wahlgang verschmolzen.

Herr Hoffmann konnte also sämtliche Verluste der Mitbewerber auf seine Person vereinen. In allen Wahllokalen konnte er Zugewinne verzeichnen. In der Summe setzen sich seine Mehrstimmen zum 1. Wahlgang wie folgt zusammen: In Kurhaus1 gewann er +87 Stimmen dazu, Zenker verlor -15 und Popper -44, im Kurhaus2 wurden es +20 mehr, wohingegen Zenker -18 und Popper -31 Stimmen verloren. Auch die Bernbacher entschieden sich im 2. Wahlgang mit +37 Mehrstimmen für Hoffmann, aber Zenker verlor in ihrem geplanten neuen Wohnort -25 Stimmen, jedoch konnte Popper in Bernbach fast seine Stimmen halten. Er verlor nur -1 Wählerstimme in Bernbach. Ganz stark zulegen konnte Hoffmann in Rotensol und Neusatz mit +54 und +35 Stimmen. Ebenfalls zugewinnen konnte Zenker hier mit +12 und +8 Stimmen, Popper musste aber deutlich abgeben, -18 in Rotensol und -23 in Neusatz. Bei der entscheidenden Auszählung der Briefwahl- Stimmzettel konnte Hoffmann +83 Stimmen und Zenker nur +14 Stimmen zu gewinnen.

Popper musste bei der Briefwahl allerdings -28 abgeben.

Im Vergleich der Wahlbeteiligungen waren die Wähler im 2. Wahlgang in der Kernstadt “wahlmüder” als in den Höhenorten, denn im Kurhaus1 traten -19 Wähler und im Kurhaus2 sogar -66 Wähler an die Urne. Hier hatte Zenker noch im 1. Wahlgang 191 Stimmen.

In Bernbach war die Wählerzahl konstant mit 312 Stimmen beim 1. und 2. Wahlgang. Die Kandidaten konnte in Rotensol +35 und in Neusatz nur +2 Mehrwähler motivieren, an die Urne zu gehen. Auch die Briefwähler waren mit nur +12 Stimmen eher “Wahl müde” einzustufen.


 

Aus der vergleichenden Betrachtung können wir lesen, dass wohl der Stimmenverlust in Bernbach, bei gleicher Wahlbeteiligung, zusammen von -35 bei Zenker, Nagel, Popper auf Hoffman übersprangen, der hier ein Plus von +37 erhielt, im Zusammenhang mit dem erheblichen Wählerrückgang von -66 Stimmen im Kurhaus2, wie auch der Zugewinn von +54 Stimmen in seinem Wohnort zum Sieg des Erstplatzierten, Herrn Klaus Hoffmann geführt hat.

13.11.2019/RD


 

***** 

 

Die Wahl ist gewonnen! 

Sie haben neue Herausforderungen gesucht, Herr Hoffmann
– jetzt sind diese da!

Das Bürgerforum gratuliert zu Ihrem Wahlerfolg und wünschen Ihnen viel Kraft, Ausdauer, Durchsetzungsvermögen und ein glückliches Händchen zur Bewältigung

der schweren, bevorstehenden Aufgaben!

Bringen Sie Bad Herrenalb nach vorn!

 

Alle Achtung! Im 2. Wahlgang vom 2. Platz die Spitze zu erreichen, die Zustimmung um 10% zu erhöhen, da gehört viel Wahlkampferfahrung dazu, oder möglicherweise nur ein Sprichwort: "Wo zwei sich streiten, freut sich der Dritte". Davon sprach man schon lange, nur war nicht klar, wer die beiden Streitenden werden würden. Die Foren befragten die Kandidaten. Die Zeitungen befragten die Kandidaten, bis schließlich die drei "Spitzenkandi- daten" in persönlichen Interviews ihr Innerstes nach außen kehrten. Mal waren es Vorlieben und Abneigungen die öffentlich gemacht wurden, mal war es das neu entstandene Heimatgefühl am neuen Kraftort, oder personelle Veränderungen, die beim Gewinn der Bürgermeister- Wahl vorgenommen werden würde. Und schon hatten die Bürger endlich wieder Gelegenheit sich trefflich über diese Äußerungen der Kandidaten zu streiten. Mal meldeten sich Bienenzüchter und Pferdeliebhaber zu Wort, dem entgegen stellten sich die Wutbürger und selbsternannte Finanzexperten. Und schon wurde der Streit nicht unter den Kandidaten, sondern unter den Bürgern ausgetragen. Emotionen halt! Was Herr Klaus Hoffmann geschafft hat und schaffen wird, "die Ruhe selbst" zu bleiben bis zum Schluss. Die positiven Emotionen auf sich zu vereinen und die guten Ideen seiner Mitbewerber mitzunehmen in seine acht Jahren andauernde Amtszeit. Wir werden sehen, was bis 2028 alles erreicht wurde und wo Bad Herrenalb dann in der Schuldenliste stehen wird. Nach 100 Tagen werden wir ihn an seinen Antworten zu unseren und anderen Fragen messen. Herr Hoffmann wir wünschen ihnen viel Erfolg im Sinne unserer Stadt Bad Herrenalb. Möge ihnen der Kraftort die notwendige Kraft spenden.


 

Und wer wissen möchte wie es weitergeht im Gemeinderat:

Sobald Herr Klaus Hoffmann sein Amt als neuer Bürgermeister im Januar 2020 antritt, wird sein Platz im Gemeinderat frei für seinen Nachrücker aus Neusatz WBZ 005, Herr Dietmar Hartmann, CDU.   11.11.19/RD

 

Kandidat Marc-Yaron Popper bedankt sich

 

*****
Gehen Sie zur 2. Wahl am 10.11.2019

Die Auswahl ist gigantisch, diesmal mit 35 Kandidaten.

Oder wollen Sie, dass anschließend in der Zeitung steht:

"Bad Herrenalb wählte den Bürgermeister.

Aber es gab mehr Kandidaten als Wähler!"

***** 

Auch die BNN Ettlingen hat es nun endlich geschafft, den ersten drei Kandidaten Fragen zu stellen, wie es das Bürgerforum bereits vor über einem Monat vorgemacht hat. Es ist alles gesagt worden. Es kommt weiterhin nichts Neues von den beiden zwei Vornplazierten. Den Wortlaut der Fragen/Antworten können Sie in den BNN oder auf der Seite des Herrenalbforums nachlesen. Wir beschränken uns auf eine Darstellung, was Kandidat Marc-Yaron Popper zu sagen hat. Gerade erreicht uns nämlich ein Flyer mit den aktuellen Antworten auf die anstehenden Fragen zur BM-Wahl in Bad Herrenalb mit seinen Vorstellungen, Maßnahmen und Visionen für Bad Herrenalb, wenn er Bürgermeister wird.

Im Gegensatz zu seiner Mitbewerberin, die nun wortreiche Versprechungen macht, - " Hoppla" - welche sie bereits in der Vergangenheit hätte umsetzen können, ihr dazu jetzt aber das Geld fehlt, oder dem anderen Mitbewerber, welcher leider nur ausweichende Antworten auf dringende Fragen gibt, aber schon mal mit der Abrissbirne  für die Therme droht und dazu auch gerne seine "Heimatgefühl" in den Vordergrund rückt.

8.11.19/R.D.

Dagegen kann Herr Popper deutliche Fakten benennen. 

 Flyer DINA5.pdf Download

*****

 Der Wahlkampf der Bürgermeister Kandidaten geht in die letzte Runde. Während die eine Kandidatin sich beim "Schoki" im Kurpark interviewen lässt und die "Wutbürger" auch mal links liegen lassen will, der andere Mitbewerber, sich in "Socken am Küchentisch" interviewen lässt, kümmert sich ein anderer Kandidat um die Verfassungswidrigkeiten von Harz-IV Kürzungen beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe.

Damit ist ein richtungsweisendes Urteil für sozial benachteiligte Familien gefällt worden.

"... Das Urteil ist eine deutliche Beschränkung dessen, was der Gesetzgeber und die Jobcenter bisher getan haben ...", so Bürgermeister-Kandidat Popper.

 

Das Interview dazu ist seit dem 05.11.2019 bei ntv  zu sehen oder unter diesem Link:

Hartz-IV-Kürzungen-müssen-abgemildert-werden: Download

 

  Mittwoch den 06.11.2019 um 19:00 Uhr lädt Herr Popper zum Bürgergespräch ins Kurhaus

Bad Herrenalb

*****

Der Vorstand vom Bürgerforum Bad Herrenalb hatte im Vorfeld zu den Kandidaten- Vorstellungen einen Fragenbogen mit 16 Fragen allen Kandidaten mit der Bitte um Beantwortung mit Fristsetzung zukommen lassen. Dieser Idee haben sich das Herrenalbforum und der Schwarzwälder Bote angeschlossen. Auch die BNN werden wohl noch mit Fragen an die Kandidaten herantreten. Im Folgenden möchte ich auf die Beantwortung von Kandidat Popper eingehen. Leider hat Kandidatin Zenker die Frist zur Abgabe der Antworten nicht einhalten wollen, ...”weil sie sich nicht in die Karten gucken lassen wolle.” Nun, das wollen wir auch nicht mehr - im Nachhinein.

Wenig konkrete Maßnahmen hat Kandidat Hoffmann in seinen Antworten offengelegt. Die originalen Antworten können Sie weiter unten nachlesen.

 16-Fragen-16-Lösungen.pdf: Download

*****

 

Am 28.10.2019 erreichte uns die Pressemitteilung vom BM-Kandidaten Marc-Yaron Popper, RAW 

mit einem interessanten Ansatz.

        Bild, privat, Pressemitteilung_Popper. 281019.pdf Download
 

    *****

  Zur Veröffentlichung freigegeben R.Girrbach

*****

Vom Kloster zur Stadt und Kurort in eine ungewisse Zukunft

 
 

1.Klostergründung, 2.Stadtrechte, 3.(Kur) Bad Herrenalb, 4.BM-Wahl, 5.Neues Wappen, 6.Neue Therme?

  Bildrechte von links beginnend:  Zisterzienser,  Stadt BHA, NN,  T.Heinisch,  L.Kiehne,  R. Domke

 

*****'

 Für die Zwischenzeit bis zum 2. Wahlgang wurde von einem Kandidaten der BM-Wahl ein Podcast eingerichtet.

Er befasst sich inhaltlich mit dem Wahlausgang, den Kandidaten, den Bürgern und natürlich der Stadt

Bad Herrenalb.

In der ersten Episode wird Kandidat Falko Görres, Frankfurt, vom Kandidaten Sascha Schlüter, Berlin, zu seinem Eindruck bei der Vorstellung in Bad Herrenalb befragt. Dieser geht auf das Spiel ein und dreht den Spieß um, nur um die Gegenfragen zu dessen Eindrücken zu zu stellen. Hoch interessant! Allendings sollte man zum Anhören

- ZEIT- mitbringen. Das Interview dauert 54min.

https://anchor.fm/BadHerrenalb-Unplugged

*****

Bad Herrenalb hat gewählt

Wir beglückwünschen die Kandidaten!

*****

Die Wahlhelfer im Kurhaus Bad Herrenalb, Wahllokal I

Ein Blick hinter die Kulissen

 

  

 

      

Johanna Nofer, Monika Amann und Reinhard Domke prüfen die Wahlberechtigung und den Einwurf der Stimmzettel in die Wahlurne bis 18:00 Uhr. Nach dem Ablegen und Zählen, 2. Bild, (Pribbernow, Wedner, Theiss, verdeckt Schlöder und Ruff) wird die Urne ausgeschüttet (3. Bild). Danach beginnt auch hier, wie in den anderen Wahllokalen, aufwendiges Zählen der einzelnen Kandidaten-Stimmen durch Ablage auf vorbereiteten Plätzen. Aber bis zum Ende der Öffnungszeit konnten nur wenige der Kandidaten der Die PARTEI, Stimmen für sich gewinnen (4. Bild). Nach diesem seit Jahren bewährten "Ablagesystem" wurde die Gesamtstimmenzahl der Einzelkandidaten handschriftlich zusammengestellt. Allerdings wurden die Wahlhelferinnen Gerlinde Weiß und Johanna Nofer durch eine langjährig in Nutzung stehende elektrische Rechenmaschine mit Papierrollenausdruck unterstützt.(5. Bild). Unter Kontrolle der Öffentlichkeit konnte das Gesamtergebnis dann doch digital veröffentlicht werden (6. Bild).

Leider konnte kein Kandidat* die absolute Mehrheit von mehr als 50% der Wählerstimmen auf sich vereinen. Aus diesem Grund wird ein zweiter Wahlgang am 10.11.2019 notwendig sein, bei dem die einfache Mehrheit genügt. Zur 2. Wahl benötigen Sie die Wahlbenachrichtigung vom 1. Wahlgang. Bitte nicht verlegen.

 

Sehr geehrte Wähler, kommen Sie zur 2. Wahl, unterstützen Sie Ihren Kandidaten mit Ihrer Stimme. Beobachten Sie die aufwendige Auszählung der Stimmen. Wählen Sie den neuen Bürgermeister* auch unter dem Aspekt einer möglichen "Digitalisierung der Verwaltungsarbeit" in den kommenden acht Jahren.

R.Domke

*****

Am 20.Oktober steht die Wahl
zum Bürgermeister in Bad Herrenalb an.
29 Kandidaten sind angetreten.

Das Bürgerforum Bad Herrenalb e.V. wünscht allen Kandidaten viel Erfolg!

 

Gehen auch Sie zur Wahl!

Wählen Sie Ihren zukünftigen Bürgermeister* mit Bedacht.

Er/sie wird die nächsten ACHT Jahre das Rathaus führen.

Wem trauen Sie das meiste Fingerspitzengefühl für unsere Finanzen zu?

 

Auszug aus der Begründung der Rechtsaufsichtsbehörde zur Verzögerung

 der Genehmigung der Haushaltssatzung:

 


Ergänzend dazu ein Auszug aus den BNN vom 16.10.19:



*****

 

Die Kandidatenvorstellung für die Bürgermeisterwahl ist mit vier Veranstaltungen abgeschlossen. Diese haben am Montag den 30.09.2019 im Kurhaus Bad Herrenalb, am Mittwoch den 02.10.2019 in der Festhalle Bernbach, am Montag den 07.10.2019 im Waldkurhaus Rotensol und am Donnerstag den 10.10.2019 in der Bronnenwiesenhalle Neusatz stattgefunden.

Zu Beginn der Vorstellungsrunde im Kurhaus haben sich 12 Kandidaten persönlich mit einem Programm und Zukunftsaussichten für Bad Herrenalb vorgestellt. Um die Kandidaten wertfrei vorab beurteilen zu können hatte das Bürgerforum Bad Herrenalb e.V. einen Fragenkatalog an alle 29 Kandidaten verschickt, mit der Bitte, diese Fragen bis längstens zum 30.09.2019 zu beantworten.

 

Es haben fristgerecht 14 Kandidaten geantwortet, nach dem das Bürgerforum in der Vorstellungsrunde in Bernbach eine Fristverlängerung für die Kandidaten öffentlich zugesagt hatte, weil zwischenzeitlich auch Fragen vom Herrenalbforum und vom Schwarzwälder Boten an die Kandidaten herangetragen worden waren.

Ein Kandidat hat die Beantwortung kategorisch abgelehnt, weil für Ihn nicht eindeutig genug war, wer die Fragen gestellt hatte.

Eine Kandidatin hat weiterhin darauf bestanden, für sich einen eigenen Abgabetermin nach dem Abschluss der offiziellen Kandidatenvorstellung in Anspruch zu nehmen, mit der Begründung, Zitat: ” … Ich möchte ungern meine Konzepte und Ideen alle derart frühzeitig kommuniziert haben. ...”

Der Sinn der schriftlichen Vorabinformation mit Fristsetzung scheint der Kandidatin als Einzige wohl entgangen zu sein. Allerdings wurde die Presse (Schwabo) vorab mit ihren Antworten “belohnt”.

Können wir Wähler daraus schon auf eine zukünftige eigenwillige Kommunikation und fehlende Transparenz schließen?

Was aus den Vorstellungsrunden mitgenommen wurde, waren eindeutige Aussagen der Kandidaten, die im Wesentlichen auf der Beantwortung unserer Fragen beruhten.

 R. Domke,1.Vorstand, BF-BHA

 

 

   

 

Die auf allen Vorstellungen anwesenden Kandidaten mit Kommentaren:

 K. Hoffmann Download; S. Zenker.Download; E. Nagel.Download; M.-Y. Popper.Download

 

BNN 16.10.2019

buergermeisterkandidaten-in-bad-herrenalb-wird-das-geld-zum-wichtigsten-thema.htm Download

 

   *****

Foto Kugel, Schwarzwälder Bote

Inhalt.bad-herrenalb-praesenz: Download

Die Letzte Vorstellung der Kandidaten zur Bürgermeister*in-Wahl in Neusatz mit einem

Überraschungs -Kandidaten

  

Foto Domke, Bürgerforum

Am Pult, BM Norbert Mai, Klaus Hoffmann, Sabine Zenker, Egon Nagel, Mark-Yaron Popper, Falko Görres

*****

 Die Stadt Bad Herrenalb wird von der Tagespresse Wolfenbüttel beworben.

Herr Lutz Kiehne lässt grüßen und wünscht ein schönes Wochenende!

 

 

*****

Das Bürgerforum-Bad Herrenalb e.V. hatte bereits im Vorfeld der Vorstellungen einen Fragenkatalog zur BM-Wahl an alle 29 Kandidat*innen verschickt, mit der Bitte um die Beantwortung längstens zum 30.09.2019. Nach einer gewünschten Fristverlängerung zum 06.010.2019 gingen dann von 14 Kandidat*innen die Antworten teilweise mit bis zu 6 DIN A4 Seiten ein. Interessant ist ein Vergleich dieser Antworten mit den Aussagen in den Vorstellungsrunden wie es beabsichtigt war; gerade weil man nun in der Lage ist, auch zwischen den Zeilen zu lesen. Schade dass ein Kandidat, der die Kandidatur ernst nehmen wollte, keine Antworten abgegeben hat. Schade dass von einer Kandidatin die Antworten verspätet eingegangen ist.

*****

 

Viele Fragen an nur vier Kandidaten, Artikel: Schwarzwälder Bote:Download

 

Am Montag den 07.10.2019 hatte die vorletzte Vorstellungsrunde der BM-Kandidat*innen stattgefunden Wie üblich durfte sich jeder der verbliebenen vier Kandidat*innen in einer 15-min. Rede vorstellen. Wie üblich konnte man Altbekanntes hören. Die meisten Kandidat*innen brachten nun Ihre Vorstellung etwas flüssiger vor, möglicherweise, weil die Rede schon auswendig vorgetragen werden konnte, wenngleich die Visionen für den Ortsteil Rotensol etwas holprig eingefügt wurden. Jedoch unterschied sich diese Vorstellung von den vorhergehenden, weil zwei Kandidat*innen persönliches/privates auf Nachfragen der Zuhörer preisgaben. Diese bezogen sich auf die "Residenzabsicht" des neuen Bürgermeisters nach erfolgreicher Wahl, wie auch die Familienplanung.

 Es kann noch spannend werden in der letzten Vorstellungrunde am Donnerstag

den 10.10.2019 um 19:00 Uhr in der Bronnenwiesenhalle in Bad Herrenalb-Neusatz.

 

*****

 

 

Das Bürgerforum war wie auf allen bisherigen Vorstellungen mit kritischen Fragen im Kurhaus, in der Festhalle und im Waldkurhaus dabei. Wir wünschen uns viele Einwohner zur Fragestunde in der Bronnenwiesenhalle.

 

Foto Domke Bürgerforum

Herr Bürgermeister Norbert Mai stellte die verbliebenen Kandidaten vor, die ihre Visionen für die kommenden acht Jahre dem Publikum in Bernbach erläuterten. Weitere Kandidaten waren zu dieser Vorstellungsrunde nicht erschienen. Die Halle war voll besetzt, wobei die erste Reihe gemieden wurde. Die anschließende Fragerunde ging über eine Stunde, wobei die Entwicklung von Bernbach bezüglich Feuerwehrgerätehaus, Kindergarten und eine Mehrzweckshalle im Vordergrund stand. Fehlende Antworten der Kandidaten zu den Fragen des Bürgerforums wurden bis zum 06.10.2019 zugesagt.

 

Im Folgenden ein Artikel zu dieser Veranstaltung aus dem Schwarzwälder Boten:

"Wenig Glamour dafür viele Sachthemen" Download

*****

Wir haben die Kandidaten Liste der Bewerber für das Bürgermeisteramt mit den zugehörigen Daten und Fotos ergänzt. Die Fotos wurden zur Verfügung gestellt oder dem öffentlichen Netz entnommen und freigegeben.

 

Alle BM-Kandidaten+Fotos Download

*****

Das Bürgerforum hat einen Fragenkatalog zusammengestellt, der die Fragen der Bürger nach Themen-gebieten zusammenfasst und allen Kandidaten zur Verfügung gestellt wird; mit der Bitte um ausführliche und ehrliche Beantwortung. Adresse für die Rückantworten: reinhard.domke@bf-badherrenalb.de

 
Fragen an die Kandidaten_BF-BHA.pdf Download

Erste Antworten. Es findet eine Aktualisierung statt, wenn neue Antworten eingehen.

Nr.1. Hoffmann Antwort:  Download

Nr.2. Sabine Zenker: Download, Antwort nach den Vorstellungen auf anderen Foren

Nr.3. Egon Nagel: keine Antwort

Nr.4. Jörg Lesser, Antwort: Download 

Nr.5 Michael Pfeiffer, Antwort: Download

Nr.6. Marc-Yaron Antwort Popper, Antwort: Download

*****

Antworten der Kandidat*innen von der PARTEI

 Nr.12. Sascha Schlüter: Download; BinaryCode.txt Download; Schlüter_Vorstellung.pdf Download

Nr.13.Lutz Kiehne: Download; Kiehne-Video.txt Download

Nr.14. Grün-Antworten: Download

Nr.15.Tony Krahl: Download

Nr.17. Max T. Braun: Download

Nr.20. Heinisch-Antworten.pdf Download; Heinisch-BinaryCode.txt Download

 Nr.21.Andreas Zimmermann: Download

Nr.22.Bayer-Antworten: Download

Nr.24.Riebold-Antworten Download

Nr.26.Tobias Veith: Download

*****

Am 30.09.2019 um 19:00 hat die erste Vorstellung der Kandidaten im Kurhaus Bad Herrenalb stattgefunden. Folgende Kandidaten haben sich mit einem 15 Min Vortrag den Bürgern/innen vorgestellt 

 

 Fotos, auch folgende R.Domke, Bürgerforum

 

 Vorstellung der Kandidaten am Stehpult vor ca. 500 Besuchern

 

   K.Hoffmann, S.Zenker, E.Nagel,  J.Lesser,  M.Y.Popper, S.Kader

  

 

   S.Schlüter, M.T.Braun, N.De Zorzi, B.Dickas, A.Zimmermann, R.Ansin

*****

Auszug "Schwarzwälder Bote" zur Vorstellung der Bürgermeister-Kandidaten, insbesondere derer von

Die PARTEI.

Dem Komentar von Herrn Bernd Mutschler müssen wir nichts mehr hinzufügen.

 

***** 

Bürgerforum Bad Herrenalb e.V. Sitz: Am Buchenhain 7, 76332 Bad Herrenalb / Vereinskonto: SPK Pforzheim-Calw